Publikationen - Buchreihe der Georges-Anawati-Stiftung

buch-head-newa

Die Georges-Anawati-Stiftung setzt mit der Herausgabe einer Buch- sowie einer Schriftenreihe Akzente in aktuellen Themen des christlich-islamischen Dialogs und trägt damit zu einer öffentlichen Diskussion und einem zeitgemäßen Verständnis des Islam bei.

Religion und Gesellschaft. Modernes Denken in der islamischen Welt 
In dieser Buch-Reihe wird anhand sorgfältig ausgewählter Originaltexte aus der islamischen Welt in gut lesbarer deutscher Übersetzung der Zugang zu zeitgenössischen islamischen Denkweisen eröffnet. Der Islamdiskurs soll durch authentische Stimmen aus verschiedenen Regionen der islamischen Welt bereichert werden.

gottes-recht-und-menschenrechte_9783451377785

Gottesrecht und Menschenrechte

Mohsen Kadivar
Herder 2017 – 191 Seiten - ISBN 978-3-451-37778-5
19 € (Bestellungen über den Buchhandel)

Die Frage nach dem Verhältnis von Gottes Recht und Menschenrechten wird innerhalb des Islam wie auch in der Auseinandersetzung mit dem Islam heftig diskutiert. Das Buch des islamischen Religionsgelehrten Mohsen Kadivar, geb. 1959, unterzieht die herrschende islamische Rechtslehre einer fundamentalen Kritik und bietet zugleich einen religionsrechtlichen Lösungsansatz, der mithilfe einer Erweiterung des Vernunft-Bezugs eine islamische Anerkennung der Menschenrechte ermöglichen soll.

Übersetzt und eingeleitet ist das Werk von Armin Eschraghi, Universität Frankfurt und Theologisch-Philosophische Hochschule Sankt Georgen.

Herausgeber des Bandes sind im Auftrag der Georges-Anawati-Stiftung Thomas Eich, Universität Hamburg, und Stefan Reichmuth, Ruhr-Universität Bochum.

pax-preis-2016-startseite

Muslimische Stimmen aus Bosnien und Herzogowina - Die Entwicklung einer modernen islamischen Denktradition

Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Armina Omerika
Herder 2013 - 272 Seiten ISBN 978-3-451-30741-6
17,99 € (Bestellungen über den Buchhandel) 

Bosnische Muslime sahen sich in den letzten hundert Jahren vielfältig mit der Herausforderung konfrontiert, in einem europäisch geprägten und bereits weitgehend säkularisierten Umfeld ihren Standort zwischen islamischer Religion, Staatlichkeit und ethnonationaler Identität zu bestimmen.

Die im vorliegenden Band zusammengestellten Quellentexte reflektieren die besondere Dynamik, mit der sich der Islam Bosniens und Herzegowinas unter diesen Bedingungen im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne entwickelt hat.

der-mensch-zeuge-gottes-entwurf-einer-islamischen-anthropologie-978-3-451-30346-3-41868

Der Mensch: Zeuge Gottes - Entwurf einer islamischen Anthropologie

Mohamed Aziz Lahbabi
Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Markus Kneer
Herder 2011- 220 Seiten - ISBN 978-3-451-30346-3
19,95 € (Bestellungen über den Buchhandel)

In seinem Entwurf einer „islamischen Anthropologie“ nimmt der marokkanische Philosoph Mohamed Aziz Lahbabi grundlegende anthropologische Fragen auf und beantwortet diese aus islamischer Perspektive. Worin besteht aus islamischer Perspektive die Würde des Menschen? Worin besteht seine Verantwortung? Wenn Muslime und Christen über den Menschen sprechen, meinen sie dann dasselbe? Lahbabi nimmt das muslimische Glaubensbekenntnis zum Ausgangspunkt seiner Rede über den Menschen als Person. Sein zentrales Werk „Der muslimische Personalismus“ und drei weitere Aufsätze werden hier erstmals in deutscher Übersetzung vorgelegt.

Ausgewählt, übersetzt und in einer ausführlichen Einleitung kommentiert werden die Texte von Markus Kneer.

unterwegs-zu-einem-anderen-islam-texte-iranischer-denker-978-3-451-30309-8-41328

Unterwegs zu einem anderen Islam - Texte iranischer Denker

Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Katajun Amirpur
Herder 2009 - 180 Seiten - ISBN 978-3-451-30309-8
16,95 € (Bestellungen über den Buchhandel)

Dieser Band befasst sich mit Themen zeitgenössischen zwölferschiitisch-islamischen Denkens im Iran. Er stellt in kurzen Einführungen Leben und theologisch-politisches Denken drei hervorragender Reformtheologen: Mohammad Mojtahed Shabestari (geb. 1936), Mohsen Kadivar (geb. 1957) und Hasan Yusefi Eshkevari (geb. 1949) vor. Sie alle kreisen um die Frage, ob Demokratie, Menschenrechte und eine "religiös-demokratische Regierung" islamisch gesehen vereinbar sind, ja, ob nicht ein stringentes islamisches Denken von den Grundlagen schiitischen Glaubens und Denkens her und im Angesicht der neueren geistesgeschichtlichen und politischen Entwicklungen zu einer rückhaltlosen Bejahung dieser Werte kommen muss.

gottes-menschenwort-fuer-ein-humanistisches-verstaendnis-des-koran-978-3-451-29972-8-40258

Gottes Menschenwort - Für ein humanistisches Verständnis des Koran

Nasr Hamid Abu Zaid
Ausgewählt, übersetzt und mit einer Einleitung von Thomas Hildebrandt
Herder 2008 - 235 Seiten - ISBN 978-3-451-29972-8
15 € (Bestellungen über den Buchhandel)

Wie lautet Gottes Botschaft im Koran? Und wie soll sie von den Menschen verstanden werden? – Für den ägyptischen Denker Nasr Hamid Abu Zaid reflektiert der Koran eine unaufhörliche Begegnung zwischen Gott und Mensch. Diesen kommunikativen Prozess erhellt Abu Zaid mit modernen hermeneutischen Ansätzen. Hierbei zeigt er den menschlichen Anteil an der Entstehung, Deutung und Anwendung des Gotteswortes und weist so den Weg für einen zeitgemäßen Umgang mit dem Koran.

Moderne Medizin

Moderne Medizin und Islamische Ethik - Biowissenschaften in der muslimischen Rechtstradition

Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Thomas Eich
Herder 2008 - 216 Seiten - ISBN 978-3-451-29739-7
13,00 € (Bestellungen über den Buchhandel)

Wie bewerten islamische Religionsgelehrte die Fortschritte moderner Medizin und Genforschung? Im Fokus dieser Frage werden in dem vorliegenden Band u.a. die Themen Abtreibung, Leihmutterschaft, Selektion von Embryonen, Klonen, Euthanasie und Organtransplantation diskutiert. Dabei hat Thomas Eich Beispiele ausgewählt, welche die unterschiedlichen Ansätze innerhalb islamischer bioehtischer Debatten dokumentieren. Die Texte sind sowohl von sunnitischen als auch von schiitischen Autoren. Unter ihnen Rechtsgelehrte, Religionswissenschaftler und Intellektuelle aus dem Iran, Nahen Osten, Nordafrika und den USA.

alter-text-neuer-kontext-koranhermeneutik-in-der-tuerkei-heute-978-3-451-23114-8-36213

"Alter Text – neuer Kontext"- Koranhermeneutik in der Türkei heute

Ausgewählte Texte - übersetzt und kommentiert von Felix Körner SJ
Herder 2006 - 248 Seiten - ISBN 978-3-451-23114-8
13,00 € (Bestellungen über den Buchhandel)

Können Muslime den Koran heute neu verstehen? Kann der Koran dann noch als offenbartes Gotteswort gelten? Und können seine Ausleger so noch Muslime sein? In der Türkei gibt es inzwischen islamische Theologen, die sich der Herausforderung der historischen Kritik ernsthaft stellen. Sie nehmen Fragestellungen und Methoden westlicher Philosophie auf und führen sie islamisch weiter. Diese hochspannenden Denkbewegungen sind bisher nur in der Türkei selbst bekannt gewesen. Der philosophisch-theologische Neuansatz wird hier zum ersten Mal in zentralen Texten dokumentiert und erschlossen.

Inhalte zum Thema

Ihr Kontakt zu uns

Georges-Anawati-Stiftung

Werner Höbsch
Hermannstraße 8
50321 Brühl
Deutschland

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular

Aus unserer Arbeit

Altbundespräsident Christian Wulff erhält Pax-Bank-Preis

4. Oktober 2017 11:32
Altbundespräsident Christian Wulff wurde am 27. September 2017 in der Katholischen Akademie Berlin mit dem Pax-Bank-Preis 2017 ausgezeichnet.
weiterlesen

Anawati Innovationspreis 2017

28. Juli 2017 16:09
Die Georges-Anawati-Stiftung verleiht 2017 erstmals einen Innovationspreis
weiterlesen

Band 14 der Georges-Anawati-Schriftenreihe erschienen

27. Juli 2017 16:09
N. Cumart und U. Waas bieten einen Blick auf das Verhältnis von Orient & Okzident
weiterlesen

Band 7 der Georges-Anawati-Buchreihe erschienen

26. Juli 2017 16:09
Die Frage nach dem Verhältnis von Gottes Recht und Menschenrechten im Islam
weiterlesen

Empfehlen Sie uns